Tom Carroll, President & CEO, TBWA Worldwide

Tom Carroll, President & CEO, TBWA Worldwide

TOM CARROLL President & CEO, TBWA Worldwide In Cannes this year, adobo magazine’s Editor-in-Chief Angel Guerrero met up with Tom Carroll, President & CEO of TBWA Worldwide, in the presidential suite of the swanky Carlton Hotel to talk about life in advertising and Asia. Tom Carroll is one of the key architects that transformed TBWA from an agency of great creative shops around the world into one of the most effective networks in the world. During his tenure with TBWA, the network has been recognized by both Advertising Age and Adweek magazines as “Global Agency Network of the Year” and is consistently ranked as one of the top five most creatively awarded networks in the world.

viaAdobo Magazine.

Advertisements

Delightful. A Map of Advertising Networks. | davaidavai.com

Delightful. A Map of Advertising Networks.

Do you remember the info visualization ‚The Illusion of Choice‘? Right…that’s pretty much the agency version of it.

Whoever of you works for an ad/PR/digital/whatever firm may have a hard time to keep track of two key questions: which network does my company belong to? And: am I pitching against two agencies which belong to the same company?

I personally had the pleasure to be part of two agency acquisitions (one went to Publicis, one went to WPP). And whoever kept track of global agency headlines recently may have heard that WPP effectively bought AKQA while Publicis acquired BBH.

So whenever you feel a bit confused: the following chart may help. At least a bit. Please click for more details.

via Delightful. A Map of Advertising Networks. | davaidavai.com.

TBWA bläst zum Angriff mit „Digital Arts Network“

TBWA bläst zum Angriff mit „Digital Arts Network“

veröffentlicht am 26.06.2012 um 14:13 Uhr ·Agenturen · Artikel

Mit dem neu formierten TBWA/Digital Arts Network (DAN) will die NetworkagenturTBWA künftig den Interactive-Agenturen verstärkt Konkurrenz machen. Unter dem neuen Dach sollen ab sofort 700 Digitalspezialisten aus 18 verschiedenen Märkten weltweit zusammenarbeiten. Zu den Ländern, die vom Start weg mit dabei sind, gehören die USA, Deutschland, Großbritannien, Australien, Kanada, Frankreich, Belgien, Dänemark, Finnland, China, Japan, Mexiko, Neuseeland, Südafrika, Singapur und die Vereinigten Arabischen Emirate.

Das Headquarter des TBWA/Digital Arts Networks befindet sich in New York. Geführt wird TBWA/DAN von Charles Clapshaw als President sowie von Executive Creative Director David Lee. Der offizielle Startschuss hier in Deutschland wird voraussichtlich Anfang August erfolgen. Wer das neue Digitalnetwork hierzulande führen wird, will TBWA frühestens Ende Juli verraten. Von der neuen Struktur im Digitalbereich sind alle deutschen Standorte – also Berlin, Hamburg und Düsseldorf – betroffen.

Im Markt wird TBWA bislang noch sehr stark als klassische Werbeagentur wahrgenommen. Im Vergleich etwa zur Omnicom-Schwester DDB Tribal blieb ihr Interactive-Profil stets recht blass. Daher ist es nachvollziehbar, dass das Network mit seinem zuletzt immer weiter ausgebauten digitalen Angebot nun auch nach außen endlich in die Offensive gehen will.

via W&V: TBWA bläst zum Angriff mit „Digital Arts Network“.

TBWA bündelt Digitalangebot unter neuer Dachmarke

TBWA bündelt Digitalangebot unter neuer Dachmarke


Neue Marke von TBWA 

Neue Marke von TBWA

Das Omnicom-Netzwerk TBWA konzentriert sein Angebot im digitalen Bereich unter dem Dach der Stammmarke. In Zukunft sollen alle Ressourcen und Mitarbeiter, die sich um das digitale Geschäft der Gruppe kümmern, unter dem Label TBWA Digital Arts Network (DAN) auftreten. Nach eigenen Angaben beschäftigt die Agentur rund 700 Spezialisten in diesem Segment.
 
Mit dem jetzigen Schritt beendet die Gruppe die Experimente mit der separaten Digitaltochter Agency.com. Sie spielte schon zuletzt kaum noch eine Rolle und wurde in Designory umbenannt. Wie eine Sprecherin der Gruppe mitteilt, sollen auch die letzten verbliebenen Büros von Agency.com nach und nach in TBWA DAN umbenannt und in die lokalen TBWA-Büros integriert werden.

Das neue Angebot startet in insgesamt 18 Märkte, darunter auch Deutschland. Die Zentrale wird in New York beheimatet sein. An der Spitze der Einheit stehen President Charles Clapshaw und Kreativchef David Lee. Sie berichten an Networkchef Tom Carroll. Wie sich TBWA DAN in Deutschland aufstellt, ist noch nicht bekannt. Fest steht aber, dass auch hier ein eigener Chef für das Angebot installiert wird. mam  

via HORIZONT.NET: TBWA bündelt Digitalangebot unter neuer Dachmarke.